Die schweizer Tourismusbranche im Überblick

Tourismus in der Schweiz

Der Tourismus in der Schweiz ist durch den starken Franken eingebrochen. Zwar bieten die Hoteliers günstige Pauschalangebote mit Skipass an, aber dazu kommen eben noch die Nebenkosten wie Essen und Getränke. Wer schon einmal für einen Capucciono mehr als vier Franken bezahlt hat, lässt sich davon abschrecken.
Oftmals zu Unrecht. Es gibt auch günstige Übernachtungsmöglichkeiten in der Schweiz. Sogar das mondäne St.Moritz verfügt über eine Jugendherberge, wo man komfortabel übernachten kann. Der Skibus verkehrt zwischen allen Herbergen und den Bergbahnen im Engadin. Auch als Wanderparadies ist die Schweiz einmalig und da lässt sich der Rucksack fürs Essen selbst im Migros füllen.
Im Frühjahr ist das Tessin mit den blühenden Magnolienbäumen immer eine Reise wert. Der Luganer See und der Lago Maggiore verfügen über wunderbare Destinationen direkt am See. Morcote, Carona oder das Bergdorf Bré versprechen einen abwechslungsreichen Urlaub. Viele Künstler hatten das Tessin zum Wohnort gewählt. Hermann Hesse weilte in Castagnola, Marianne Werefkin in Ascona. In zahlreichen Museen kann man deren Lebensweg verfolgen. Einmalig ist auch die Villa Favorita, die dem Baron von Tyssen-Bormesizia gehört. Das Kunstmuseum ist auch für die Öffentlichkeit zugänglich und hat einen traumhaften Seeblick.

Darüber hinaus ist die Schweiz ein ideales Reiseziel für Städtereisen. Zürich oder Basel lässt sich von Deutschland aus gut mit dem Zug erreichen. Nach Basel kann man sogar mit dem Baden-Württemberg-Ticket gelangen, also preisreduziert mit der Gruppe Zug fahren.

Die Schweizerische Seite vom Bodensee ist ebenfalls eine Reise wert. Leider ist hier die Gastronomie durch die vielen Touristen recht teuer. Aber es gibt viele kleine italienische Restaurants, in denen man preiswert essen kann. Ein Ausflug nach St.Gallen mit der berühmten Stiftsbibliothek oder nach Rorschach in die Sammlung Würth ist zu empfehlen. Rorschach hat auch ein sehr schönes Museum im ehemaligen Kornspeicher am Hafen und ein historisches Bad, wo Männer und Frauen noch getrennt baden.

Es gibt so viele schöne Regionen in der Schweiz, das Wallis, das Engadin, der Bodensee und die französische Schweiz am Rhein. Schaffhausen mit dem Rheinfall, Gottlieben, wo Udo Jürgens zuhause war. Lassen Sie sich am besten beraten und stöbern Sie in den Internetseiten der Tourismusbranche in der Schweiz.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *